Die theorie

Hier erfährst Du, wieso das Tagebuch überhaupt funktioniert und welche Wirkmechanismen zum Einsatz kommen.

Unterbewusstsein

Ist bisher noch im Draft State.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Autosuggestion

Der Trick ist — frei nach Napoleon Hill — in Deinem Unterbewusstsein durch kontinuierliches “Gutes Zureden” neue hilfreiche Glaubenssätze zu verankern. Diese werden Dir daraufhin enorm helfen, sobald sie in Fleisch und Blut übergegangen sind — also wirklich zu Deiner ur-eigenen Überzeugung geworden sind. Dieses Tagebuch ist genau das passende Werkzeug dazu 🙂

Autosuggestion funktioniert allerdings genau dann am besten, wenn die Antworten und das Wiederholen des Mantras mit Emotionen verbunden — also vom Herzen kommt. Einfach nur pflicht-mäßig abhaken funktioniert nicht. Lass Dich wirklich auf die Antworten ein und verbinde Dich so stark wie möglich mit Deinem Gefühl zu diesen Antworten. Das ist wie Meditation, mal klappt es gut, mal weniger. Das ist ok. 

Wenn Du gerade keine Lust oder Zeit hast verschieb oder lass es — Deine Zeit ist zu schade, es einfach nur mechanisch auszufüllen.

Probier es einfach mal aus

Lad es Dir herunter und druck es aus

Wiederholung

Der Trick ist — frei nach Napoleon Hill — in Deinem Unterbewusstsein durch kontinuierliches “Gutes Zureden” neue hilfreiche Glaubenssätze zu verankern. Diese werden Dir daraufhin enorm helfen, sobald sie in Fleisch und Blut übergegangen sind — also wirklich zu Deiner ur-eigenen Überzeugung geworden sind. Dieses Tagebuch ist genau das passende Werkzeug dazu 🙂

 

Autosuggestion funktioniert allerdings genau dann am besten, wenn die Antworten und das Wiederholen des Mantras mit Emotionen verbunden — also vom Herzen kommt. Einfach nur pflicht-mäßig abhaken funktioniert nicht. Lass Dich wirklich auf die Antworten ein und verbinde Dich so stark wie möglich mit Deinem Gefühl zu diesen Antworten. Das ist wie Meditation, mal klappt es gut, mal weniger. Das ist ok. 

 

Wenn Du gerade keine Lust oder Zeit hast verschieb oder lass es — Deine Zeit ist zu schade, es einfach nur mechanisch auszufüllen.



Read More

So, und jetzt komm ins handeln!

Lad es Dir herunter und druck es aus